Weihnachtsmarkt Frankfurt Römerberg

Das historische Rathaus Frankfurts ist der Römer und der Rathausplatz heißt Römerberg.  Er bildet bereits seit dem Hochmittelalter das Zentrum der Frankfurter Altstadt. In unmittelbarer Nähe liegt die Dominsel, – sie ist der Gründungskern der Stadt.

Viele historische Gebäude der Altstadt Frankfurts wurden durch die Angriffe der alliierten Kräfte im Zweiten Weltkrieg zerstört. Durch aufwändige Wiederaufbauten und Rekonstruktionen wurde versucht dem Platz am Römer sein originalaussehen wiederzugeben.

In der beeindruckenden Kulisse des Römerbergs und des Paulsplatzes findet der geschichtsreiche Weihnachtsmarkt Frankfurt statt.

Sehr stattlich und besonders schön

Aufgrund seiner Größe und der großen Besucherzahl (rund 3 Millionen jährlich) gehört der Weihnachtsmarkt Frankfurt zu den größten Deutschlands. Sein Weihnachtsbaum hat eine unglaubliche Höhe und lässt die Frankfurter Altstadt pünktlich zur Eröffnung festlich erstrahlen. Der Markt ist aber zu Recht auch einer der schönsten Weihnachtsmärkte. Die Weihnachtsbuden und -Stände sind aufwändig und besonders kreativ dekoriert.

Kunstvoll und kulinarisch

Die Angebote der Händler und Aussteller lassen kaum einen Wunsch offen. Unter den angebotenen Waren finden sich neben den Weihnachtsklassikern wie Baumschmuck,  Nussknacker, Spielzeug und Kerzen auch kunstfertige Objekte aus alter und neuer Handwerkstechnik. Und das aus fast allen Materialien wie Holz, Glas, Stoff, Wolle, Filz und aus edlen Metallen.

Die kulinarischen Spezialitäten auf dem Weihnachtsmarkt Frankfurt sind natürlich auch traditionell geprägt. Die Besucher haben eine große Auswahl: Maronen, Lebkuchen und Bethmännchen oder Brenten, Punsch und Quetschenmännchen oder Bratwurst, Sauerkraut und Glühwein. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Gute Unterhaltung in Adventszeit 

Der Weihnachtsmarkt Frankfurt bietet seinen Frankfurtern und den zahlreichen Besuchern ein vielfältiges Rahmenprogramm- Auf der Bühne des Römerbergs finden unzählige Adventskonzerte statt, der Nikolaus begrüßt hier seine treuen Anhänger am 6. Dezember und das Krippenspiel wird gezeigt. Das bekannte Turmblasen vom Altan der Nikolaikirche ist zudem ein beliebtes Zwischenspiel.

Zur Unterhaltung der kleinen Besucher stehen außerdem verschiedene sehr liebevolle und nostalgische Weihnachts-Karusselle auf dem Weihnachtsmarkt Frankfurt bereit und warten darauf sie auf eine vorweihnachtliche kleine Reise mitzunehmen.

Tipp: Falls Sie es einrichten können, achten Sie auf das weltweit einmalige Frankfurter „Große Stadtgeläute“. Es findet nur vier Mal im Jahr statt und zwar immer vor den großen Kirchenfesten. Hierzu vereinen sich die 50 Glocken aller zehn Innenstadtkirchen zu einem dreißig Minuten dauernden und einzigartigen Konzert. Termine: Samstag vor dem 1. Advent von 16.30 bis 17 Uhr und Heiligabend von 17 bis 17.30 Uhr.

Video zum Weihnachtsmarkt Frankfurt, Römerberg:


Der Weihnachtsmarkt Frankfurt 2016 findet an folgenden Terminen statt:

25.11.2015 – 22.12.2015

Weihnachtsmarkt Öffnungszeiten:

Montags bis Samstags von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Sonntags von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Weihnachtsmarkt Eröffnung:

Standort: Römerberg, Paulsplatz und Mainkai, 60311 Frankfurt am Main